Was ist eigentlich eine "Annahme"?

In jedem Projekt werden Annahmen getroffen: Annahmen über das Problem, Annahmen über die Bedürfnisse von Nutzern und Kunden, Annahmen über die Lösung des Problems und Annahmen über den Mehrwert der Lösung.

Eine Annahme ist eine Schlussfolgerung, die entsteht, wenn Wissen fehlt. Aussagen, die auf Annahmen beruhen, sind keine Fakten und sollten daher immer in Frage gestellt werden.

Nicht alle Annahmen können und müssen validiert werden. Eine Annahmen-Priorisierungsmatrix mit den Achsen “Hohes Risiko <> Geringes Risiko” und “Bekannt <> Unbekannt” hilft die Annahmen mit höchster Validierungspriorität zu identifizieren: Sehr vage Annahmen mit hohem Risiko für das Projekt sollten immer überprüft werden.

Nutzerbefragungen und MTPs (Minimal Testable Products) unterstützen im Lean UX Prozess gemachte Annahmen zu validieren.