Eine Persona ist keine reale, jedoch eine realistische Abbildung von Nutzern und deren typischen Verhaltensmustern. Es werden mehrere Nutzer in einer Persona zusammen gefasst. Eine Persona ist entsprechend eine fiktive, aber dennoch konkrete Person und wird als Individuum dargestellt.

Im Unterschied zur Zielgruppe, der bestimmte Eigenschaften zugeordnet werden, berücksichtigen Personas zusätzlich die Besonderheiten und individuellen Bedürfnisse der Nutzer.

Personas werden erstellt, indem reale Personen interviewt werden - insbesondere auch zu ihren Emotionen, die ein (potentielles) Produkt hervorruft bzw. Kontexten, in denen sie dieses nutzen (würden). Zusätzlich unterstützen auch Datenanalysen (Geschäftskennzahlen, Nutzungs- & Klick- verhalten, Umfrageergebnisse, ...) bei der Erstellung.

Im Lean UX Prozess ermöglichen Personas den Fokus auf den Nutzer zu richten und Empathie zu entwickeln, um bessere Designentscheidungen zu treffen.