FOSDEM 2019
konferenz

FOSDEM 2019

Wettervorhersage Brüssel: Heiter bis sonnig, erst ab Wochenende Abkühlung, Schneeregen, Wind - passend zur FOSDEM, die jährlich Anfang Februar an der ULB stattfindet. Wie jedes Jahr verteilen sich mehrere hundert Vorträge auf ein Wochenende. Dazu unzählige Möglichkeiten, sich einerseits direkt vor Ort mit Aktiven aus der Open Source Szene zu treffen, aber auch in Form von Meetups, social Events, Pre- und Post-Konferenzen. Ich persönlich habe mich dieses Jahr auf die Themen Legal, Policy sowie Community mit einem kleinen Abstecher zu Freunden im HPC, Big Data and Data Science Dev Room konzentriert.

Europace InnerSource Prinzipien
konferenz

Europace InnerSource Prinzipien

Entscheidungen für alle zugänglich treffen, Transparenz auch in einer wachsenden Organisation schaffen, Autonomie und Kollaboration in Balance bringen, Teams und Verantwortung organisch wachsen lassen: InnerSource kann ein Mittel sein, Teams in wachsenden Organisationen bei der Zusammenarbeit zu unterstützen, und helfen Silos abzubauen. Die Kollaborationsmuster sind so alt wie die OpenSource Bewegung selbst: “Open source focuses on the practical consequences enabled by these licenses: surprisingly effective collaboration on software development.” (opensource.com). Das sind dieses Jahr 20 Jahre.

AgileLeanEurope 2018
konferenz

AgileLeanEurope 2018

Hin und wieder treibt mich etwas an und ich verspüre den großen Drang auf eine Konferenz zu gehen. Einfach mal einen gewissen Kontextwechsel, neuen Input sammeln, Neues dazulernen und sich mit Leuten austauschen. So zog es mich letzte Woche auf die AgileLeanEurope (ALE) Unconference in Zürich und ich möchte gerne ein paar meiner Erkenntnisse teilen. Open Space Die Konferenz wurde als OpenSpace organisiert, was für mich eine neue und sehr spannende Erfahrung war.

Mein Fazit von der manage agile 2014 in Berlin
agil

Mein Fazit von der manage agile 2014 in Berlin

Letzte Woche fand die Konferenz manage agile vom 27.-30.10.2014 in Berlin statt. Am Montag gab es Ganztagesworkshops, am Dienstag und Mittwoch dann Frontalvorträge und am Donnerstag Halbtagesworkshops. Ich habe mangels für mich interessanter Themen den Montag ausgelassen und bin am Dienstag eingestiegen. Bei mir sind ein paar Aussagen hängengeblieben, die ich mehr oder weniger in allen von mir besuchten Vorträgen (17 Stück!) gehört habe. Am eindrücklichsten war die Aussage, dass die Jobbeschreibung für Manager neu geschrieben werden muss.